niederschrift. spiegelbild. spuren im sand. chronik. fenster öffnen.

Eigenschaften:

.. Irgendwo Kind geblieben und ich halte daran fest

.. Einhergehend damit, eine sehr stark ausgeprägte Fantasie

.. Bipolar

.. Malt sich im Kopf liebend gern schwarz / weiß Filme in eigenen Farbschemen aus

.. Musik vernarrt. Egal ob im Konsum oder beim versuch eigene Ideen zu verwirklichen. Nichts bedeutet mir mehr

.. Bekomme Panik, wenn es blitzt und ich draußen bin

.. Schlafe im Schnitt nur 4-5 Stunden

.. Spiele 3 Instrumente

.. Kann Stundenlang ein einzelnes Lied in seine Bestandteile zerlegen, kritisieren und interpretieren

.. Führt irgendwo 3 Leben in einem und keiner untereinander weiß von dem anderen

.. Geht ungern ohne MP3-Player aus dem Haus

.. Könnte niemals in einer Band spielen, da Ich mich einfach automatisch, sei es bei Kritik oder gar Lob, auf Taub stelle

.. Ich war früher sehr unpünktlich, nun bin ich meist eine halbe Stunde zu früh am Ort des Geschehens

.. Eine Frostbeule, im Gegenzug aber sehr Hitzeresistent

.. Stelle mich ab und zu bewusst unaufmerksam bzw. blöd an, um Gesprächen aus dem Weg zu gehen

.. Kann vor 13-14Uhr nichts Essen

.. Zittere mit der rechten hand, wenn ich irgendwas ruhig halten möchte

.. Stehe / sitze bei Konzerten, wie Veranstaltungen, grundsätzlich links

.. Fühle mich keiner „Szene“ zugehörig

.. Gut im logischen Denken – Katastrophal im Umgang mit Zahlen

.. Neige zu Kurzschlussreaktionen

.. Habe ein schwaches Auge

.. Nicht unbedingt der Begabteste Koch (Wäre aber wohl ein phänomenaler Giftmischer!)

 

Ich schätze:

.. Zu Instrumental Musik auf dem Bett zu liegen und die Decke anzustarren

.. Kontrabass mit einem Streicher zu spielen

.. Experimentelles Trommeln, inkl. ständigem nach justieren der Felle

.. E-Bass (Bin allgemein ein Tiefton-Fetischist)

.. Völlige Ruhe (Ich kappe gern mal das Telefon)

.. Bei Regenwetter, mit einem Tee oder Kakao, auf der Fensterbank zu sitzen

.. Im sitzen oder liegen auf dem Boden zu lesen

.. Lieder, die ich irgendwo kritisiere, so umzusetzen, dass es mir besser gefällt

.. Einem alten Instrument wieder neues Leben einzuhauchen. Ich liebe Restauration, insb. bei Holz

.. Einen gepflegten Absinth-Rausch

.. Bilder (insb. Aquarell und Bleistiftzeichnung)

.. Schwarz / Weiß Fotographie

.. Konzertbesuche

.. Ein gutes Buch (inkl. draußen oder auch im Zug zu Lesen)

.. Interessante Menschen

 

Ich verabscheue:

.. Des Öfteren Gesang und damit Liedtexte. Es kappt allzu oft den Raum für eigene Interpretationen

.. Menschenmassen

.. Mund- und Schweißgeruch

.. Vertrauensmissbrauch

.. Kleidung in großen Läden zu kaufen

.. Gefühlte Ewigkeiten auf Züge zu warten

.. Eigene musikalische Unfähigkeit und meine teils damit einhergehende Verbissenheit es doch zu schaffen / umsetzten zu können

.. Lächerliche ausreden, wenn man sich z.B. doch nicht irgendwo – wie verabredet – treffen kann oder will. Warum fällt es vielen so schwer einfach zu sagen: „Keine Lust heute“?!

.. Autofahren

.. 6-7 Jahre meines Lebens in den Sand gesetzt zu haben

.. Diverse Eigenschaften, diversester Menschen. Zu viel um es jemals auch nur annähernd gebührend auf Papier bringen zu können

 

 

Fortsetzung folgt.

Gratis bloggen bei
myblog.de